Willkommen bei Ihrem Leitfaden zu Explore für Media Intelligence!

Der folgende Artikel führt Sie durch den Prozess des Zugriffs, der Erstellung, der Filterung und der Ausführung von Suchanfragen in Explore für Media Intelligence. Lesen Sie weiter, um mehr über die folgenden Themen zu erfahren:


Zugriff auf Explore für Media Intelligence

Sie können auf Explore für Media Intelligence über die linke Navigationsleiste mit dem „Explore“-Link zugreifen.

Als Nächstes wählen Sie die Art der Suche aus, die Sie durchführen möchten. Sie haben mehrere Möglichkeiten:

  1. Erstellen Sie eine Stichwort- oder Unternehmensentitätssuche mit Hilfe der Suchleiste.

2. Wählen Sie unter „Neue Suche starten“ eine Option aus.

Zu diesen Optionen gehören:

  • Stichwortsuche: Geben Sie einzelne Begriffe oder Schlüsselsätze in Eingabefelder ein und unser System erstellt die Suche. Empfohlen für einfache Suchen und für Benutzer, die mit Meltwater noch nicht vertraut sind.

  • Erweiterte Suche: Geben Sie die booleschen Suchabfragen direkt mit ANDs, ORs und NOTs (und unserer vollständigen Liste boolescher Operatoren) ein, um genaue Kontrolle über Ihre Ergebnisse zu erhalten. Empfohlen für fortgeschrittene Benutzer und Anwender, die mit der Verwendung boolescher Syntax in Suchen vertraut sind.

  • Kombinierte Suche: Fügen Sie zwei oder mehr bestehende gespeicherte Suchen zusammen, um eine neue Suche zu erstellen und Suchergebnisse zu generieren. Hilfreich bei der Verwaltung einer großen Anzahl von Suchen oder für die schnelle Kombination von Themen mit den gespeicherten Suchen Ihrer Marke. Mehr über die kombinierte Suche erfahren Sie hier. Mehr über die kombinierte Suche erfahren Sie hier.

Nachdem Sie Ihren Suchtyp ausgewählt haben, können Sie nun Ihren Text in das Suchfeld eingeben, um Ergebnisse für eine einfache Suchanfrage zu erhalten.

HINWEIS: Wenn Sie von der Inhaltssuche zu Explore für Media Intelligence migriert wurden, sehen Sie, dass alle Suchzeichenfolgen mit „UND“ und „ODER“ als Kombinierte Suche in die neue Erfahrung übernommen wurden. Um mehr darüber zu erfahren, warum Ihre Suchanfragen als Kombinierte Suchen übernommen wurden und wie Sie diese Suchen bearbeiten können, lesen Sie - Warum Kombinierte Suche und Bearbeiten der Suche


Wie erstellt man eine Suche?

Wenn Sie eine Abfrage in Explore für Media Intelligence erstellen, können Sie mehrere Medientypen auf einmal durchsuchen, die Ergebnisse überprüfen und weitere Erkenntnisse aus den Sofortanalysen gewinnen.

Lassen Sie uns Schritt für Schritt durchgehen, wie Sie eine Stichwortsuche in Explore für Media Intelligence erstellen:

  1. Wählen Sie Explore in der linken Navigationsleiste.

  2. Geben Sie ein erstes Wort oder einen Satz in das Suchfeld ein und drücken Sie dann Enter (Eingabetaste) auf Ihrer Tastatur. Wenn Sie Ihre Stichwörter in booleschem Format eingeben möchten, wählen Sie die Option „Erweiterte Suche“ unter „Neue Suche starten“ aus.

  3. Verwenden Sie die drei Stichwort-Felder, um die Wörter anzugeben, die Sie in Ihre Suche aufnehmen bzw. von ihr ausschließen möchten.

  4. Passen Sie den Datumsbereich und die Suchfilter (weitere Details unten) an, um Ihre Ergebnisse zu erweitern oder einzugrenzen.

  5. Wählen Sie Ergebnisse aktualisieren, um die Inhalte zu überprüfen, die mit Ihren Stichwörtern übereinstimmen. Wenn irrelevante Ergebnisse vorhanden sind, fügen Sie Stichwörter zu den drei Suchfeldern hinzu, um die Ergebnisse weiter einzugrenzen.

  6. Klicken Sie auf Speichern in der linken oberen Ecke

  7. Geben Sie einen Namen für den Suchordner ein und wählen Sie Ihren Suchtyp: News-Suche, Social Suche oder Broadcast-Suche.

  8. Klicken Sie auf Ok, um die Einrichtung abzuschließen

Weitere Suchoptionen:

Unternehmensentitätssuche: Die Unternehmensentitätssuche vereinfacht die Suche. Dabei handelt es sich um einen automatisch erstellten Unternehmensvorschlag basierend auf dem Text, den Sie in die Explore-Suchleiste eingegeben haben. Die Entität kombiniert den Unternehmensnamen, zugehörige Social-Media-Konten, Börsenticker und visuelle Inhalte wie Logos, um alle relevanten Übereinstimmungen des Unternehmens zu finden. Erfahren Sie hier mehr.

Erweiterte Suche: Suchbegriffe können mithilfe der booleschen Suchsprache strukturiert werden, um die Ergebnisse zu verfeinern. Bitte lesen Sie in diesem Artikel hier nach, wie Sie die boolesche Suche verwenden.

Kombinierte Suche: Ihre bestehenden gespeicherten Suchen können zu einer neuen Suche zusammengefügt werden, um Suchergebnisse zu generieren. Um eine große Anzahl von Suchvorgängen zu verwalten, erfahren Sie mehr über Combine in diesem Artikel hier.


Anwendung von Filtern und Filtersätzen

Suchergebnisse können eine außergewöhnlich hohe Anzahl von Erwähnungen enthalten, wenn Sie keine anderen spezifischen Kriterien als die Anfrage selbst angeben. Das kann dazu führen, dass Sie Ergebnisse erhalten, die Sie nicht sehen möchten. Sie können Filter anwenden, um die Ergebnisse Ihrer Suche einzugrenzen.

Mit der Filterleiste, die direkt unter dem Sucheingabefeld erscheint, können Sie die Suchergebnisse verfeinern und die gewünschten Dokumente und Artikel finden. Die Filterleiste wird nachfolgend dargestellt:

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Filter ein:

Quellentyp

Mit dem Quellentyp-Filter können Sie Inhalte aus bestimmten Quellen wie News, Social Media oder Broadcast auswählen. Wenn Sie keine einzelne Quelle auswählen, erhalten Sie Dokumente für ALLE Quellentypen.

So wenden Sie einen Quellentypfilter an:

  1. Wählen Sie „Quellentyp“.

  2. Markieren Sie das Kästchen neben der/den Option(en), die Sie in Ihre Suche einbeziehen möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

HINWEIS: Die Quellentypen variieren je nach Paket. Alle Explore für Media Intelligence-Pakete haben Zugriff auf die folgenden Quellentypen:

  • News

  • Blogs

  • YouTube-Videos

  • Twitter

  • Facebook

Wenn Sie das Premium Social Package (PSP)-Add-on haben, erhalten Sie Zugriff auf die oben aufgeführten Quellen sowie auf:

  • Instagram

  • Foren

  • Product Reviews

  • Comments

Wenn Sie sich nicht sicher sind, auf welche Pakete Sie Zugriff haben, wenden Sie sich per Live-Chat an unser Support-Team.

Für Quellentypen wie News und RSS können Sie weitere Filter verwenden. Sie können die entsprechenden Unterfilter finden, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Klicken Sie auf das Pfeilsymbol.

  2. Um einen Unterfilter für News zu erstellen, geben Sie den Namen einer News-Quelle oder eine Website in das Suchfeld ein.

  3. Drücken Sie anschließend die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. Nun wird eine Liste mit Quellen mit Kontrollkästchen angezeigt, die zu Ihrer Eingabe passen.

  4. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die Quellen, die Sie in Ihre Suchergebnisse aufnehmen möchten.

  5. Klicken Sie auf „Anwenden“.

Um einen Unterfilter für RSS einzurichten, markieren Sie das Kästchen neben dem/den einzelnen RSS-Feed(s), der bzw. die in Ihrem Konto eingerichtet ist/sind. Weitere Informationen zum Einrichten von RSS-Feeds finden Sie unter Wie füge ich einen eingehenden RSS-Feed hinzu?

Sprache

Sie können eine oder mehrere Sprachen auswählen, um die Ergebnisse auf Inhalte zu beschränken, die in diesen Sprachen verfasst wurden.

So wenden Sie einen Sprachfilter an:

  1. Wählen Sie „Sprache“.

  2. Markieren Sie das Kästchen neben der/den Option(en), die Sie in Ihre Suche einbeziehen möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

Standort

Für eine genauere Filterung nach Standort werden unsere Standorte in einer hierarchischen Form dargestellt: Land → Bundesland/Kanton → Stadt. Wenn Sie auf den Dropdown-Filter „Standort“ klicken, wird Ihnen eine alphabetische Liste von Ländern sowie ein Element für „Unbekannt“ angezeigt, um nicht zugeordnete Dokumente zu erfassen.

So wenden Sie einen Standortfilter an:

  1. Wählen Sie „Standort“.

  2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben dem jeweiligen Land oder der Gruppe von Ländern, nach dem bzw. denen Sie filtern möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

Das Symbol rechts neben dem Länderelement öffnet eine Liste mit Provinzen und Staaten. Sie können durch einen Klick auf das Symbol rechts auch eine weitere Aufschlüsselung der Städte im ausgewählten Staat/in der ausgewählten Provinz anzeigen lassen.

Wenn Sie Inhalte ohne Standortinformationen wie Blogs und Foren abrufen möchten, wählen Sie das Standortelement „Unbekannt“ aus.

Stichwort

Wenn Sie ein Stichwort oder einen Ausdruck in diesen Filter eingeben und ihn auf Ihre Suche anwenden, wird er das Stichwort auf Ihre Suchabfrage anwenden. Der Stichwortfilter wird häufig nach dem Laden gespeicherter Suchanfragen verwendet, um die Ergebnisse weiter zu untersuchen und Stichworte hinzuzufügen und so die Auswirkungen auf die Ergebnisse zu sehen, ohne die ursprüngliche Anfrage zu ändern. Sie können den Vorgang wiederholen, um mehrere Stichwörter oder Ausdrücke hinzuzufügen.

Was bedeutet Tonalität?

Der Filter „Tonalität“ segmentiert Ergebnisse nach positiv, negativ, neutral oder nicht bewertet.

So wenden Sie einen Tonalitätsfilter an:

  1. Wählen Sie „Tonalität“.

  2. Wählen Sie einen oder mehrere Tonalitätswerte aus, die Sie filtern möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

Um mehr darüber zu erfahren, wie Tonalität zugewiesen wird, lesen Sie diesen Artikel.

Autoren

Mit dem Autorenfilter können Sie eine Liste von Twitter-Handles speichern, um sie als Filter für eine Suche zu verwenden. Beachten Sie, dass die Anwendung eines Autorenfilters Ihre Suchergebnisse per Definition auf Twitter beschränkt. Der Autorenfilter kann bei der Überwachung mehrerer Influencer hilfreich sein.

Damit Sie den Autorenfilter zum ersten Mal verwenden können, müssen Sie zunächst eine Autorenliste erstellen, indem Sie den hier beschriebenen Schritten folgen.

Nachdem Sie nun eine oder mehrere Autorenlisten haben, können Sie den Autorenfilter wie folgt anwenden:

  1. Wählen Sie „Autor“.

  2. Markieren Sie die Autorenliste, nach der Sie filtern möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

Weitere Informationen zum Erstellen und Anwenden von Autorenlisten finden Sie unter So verwenden Sie Autorenlisten in Explore.

Benutzerdefinierte Kategorien

Mit benutzerdefinierten Kategorien können Sie Suchanfragen speichern, die Sie häufig verwenden, um andere Suchanfragen zu filtern, was Zeit und Mühe spart. Sie können benutzerdefinierte Kategorien verwenden, um Quellen oder Begriffe ausschließen, die für Ihre Ergebnisse irrelevant sind, oder eine Reihe von Wettbewerbern speichern, die Sie recherchieren, usw.

Sie müssen zunächst einen Filter für eine benutzerdefinierte Kategorie einrichten und speichern, damit er für alle Suchen verfügbar ist. Folgen Sie den hier aufgeführten Schritten, um einen Filter für eine benutzerdefinierte Kategorie zu erstellen.

Nun, da Sie mindestens eine benutzerdefinierte Kategorie erstellt haben, gehen Sie wie folgt vor, um den Filter anzuwenden:

  1. Wählen Sie „Benutzerdefinierte Kategorien“.

  2. Wählen Sie mindestens eine Kategorie aus, nach der Sie filtern möchten.

  3. Klicken Sie dann ganz rechts in der Filterleiste auf „Ergebnisse aktualisieren“.

Notizen

1) Sie müssen einen Filter für benutzerdefinierte Kategorien erst speichern, damit er für alle Suchanfragen verfügbar ist.

2) Benutzerdefinierte Kategorien können jeden Booleschen Operator enthalten.

3) Bei der Verwendung mehrerer benutzerdefinierter Kategorien werden sie als OR-Anweisungen hinzugefügt.

Weitere Informationen zu Best Practices für benutzerdefinierte Kategorien finden Sie unter Benutzerdefinierte Kategorien in Explore.

Filtersätze

Filtersätze sind gespeicherte Filter, die Sie mit einem Klick erneut verwenden können. Filtersätze werden häufig verwendet, um einen bestimmten Satz aus Standorten und Sprachen festzulegen, um einen Satz aus zu erfassenden News-Quellen festzulegen oder um nur einen bestimmten Satz an Quellen in Ihre Ergebnisse einzubeziehen.

In vielen Regionen hat Meltwater einige vorkonfigurierte Filtersätze mit der Bezeichnung „Schnellzugriff“ eingerichtet. Sie können auch eigene benutzerdefinierte Filtersätze erstellen.

So wenden Sie Filtersätze an:

  1. Wählen Sie einfach die Filtersätze aus, die Sie speichern möchten.

  2. Wählen Sie dann im Menü „Filtersatz“ die Option „Speichern“ aus.

Geben Sie Ihrem neuen Filtersatz einen Namen und klicken Sie dann auf „Speichern“. Der Filtersatz ist nun in der Drop-Down-Liste der Filtersätze unterhalb der Schnellzugriffe verfügbar.


Durchführung von Suchanfragen/Anzeige von Suchergebnissen

Die Analysefunktionen von Explore für Media Intelligence bieten einen Einblick in den gesamten Datensatz und schlagen Möglichkeiten zur Verfeinerung Ihrer Suche vor, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

Zu den Visualisierungen, die auf der rechten Seite Ihrer Suchergebnisse generiert werden, gehören:

  • Nennungen insgesamt – Gesamtzahl der Artikel/Dokumente, die für Ihre Suchanfrage zurückgegeben wurden

  • Nennungen insgesamt/Täglicher Durchschnitt – Durchschnitt der Artikel/Dokumente, die bei Ihrer Suche pro Tag gefunden werden

  • Neueste Aktivität – Diagramm mit der Gesamtzahl der Artikel/Dokumente, die für Ihre Suchanfrage gefunden wurden, aufgeschlüsselt nach Tagen

  • Top-Stichwörter – Wörter und Ausdrücke, die am häufigsten in den Artikeln/Dokumenten vorkommen, die in Ihrer Suchanfrage ausgegeben wurden

  • Top-Standorte – Die Länder, Staaten/Provinzen und Städte, aus denen Artikel/Dokumente am häufigsten stammen

  • Tonalität – Aufschlüsselung der Artikel/Dokumente nach ihrer Tonalität: positiv, negativ, neutral oder nicht bewertet

Die Widgets „Nennungstrend“, „Top-Stichwörter“, „Top-Standorte“ und „Tonalität“ sind alle interaktiv.

Wenn Sie z. B. auf einen Punkt im Diagramm „Nennungstrend“ klicken, wird der Zeitraum für Ihre Suche angepasst und die Ergebnisse werden automatisch aktualisiert. Wenn Sie auf Top-Stichwörter klicken, wird dieses Wort oder diese Phrase als Stichwortfilter hinzugefügt, der Ihnen helfen kann, bestimmte Begriffe oder Phrasen im Zusammenhang mit Ihrer Suche zu finden.


Speichern von Suchanfragen

Nachdem Sie nun neue Suchen mit Stichwörtern und Filtern erstellt haben, sollten Sie diese Abfragen speichern. Sie können eine neue Suche speichern, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Wählen Sie die Schaltfläche „Speichern“ oberhalb des Eingabefeldes für die Abfrage.

  2. Sie werden aufgefordert, den Namen der Suche einzugeben.

  3. Als Nächstes werden Sie aufgefordert, den Suchtyp (News, Social Media oder Broadcast) einzugeben. Dieser Suchtyp nimmt keine Änderungen an Ihren Ergebnissen in Explore für Media Intelligence vor, ist aber für die Kompatibilität mit anderen Funktionen von Meltwater erforderlich, wie z. B. Morgenberichte und Dashboards.

Sie können den einer Suche zugewiesenen Suchtyp in der Tabelle der gespeicherten Suchen sehen (wie unten dargestellt):

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihre gespeicherten Explore-Suchen in klassischen Dashboards verwenden möchten, zeigen die Widgets je nach ausgewähltem Suchtyp möglicherweise nicht alle Inhalte an. Um Explore-Suchen in klassischen Dashboards erfolgreich verwenden zu können, müssen die Suchanfragen folgendermaßen aktualisiert werden:

  1. Als „News“ gespeicherte Suchanfragen sollten keine Filter enthalten, die nur nach Social Media filtern.

  2. Als „Social Media“ gespeicherte Suchanfragen sollten keine Filter enthalten, die nur nach News filtern.


Zusätzliche Ressourcen:

Da Sie nun wissen, wie Sie Suchen und Filter in Explore für Media Intelligence einrichten können, empfehlen wir Ihnen, die unten aufgeführten Artikel im Help Center zu lesen:


💡 Tipp

Benötigen Sie weitere Hilfe? Kontaktieren Sie uns gerne per Live-Chat oder besuchen Sie unsere Kunden-Community.

Finden Sie Antworten und erhalten Sie Hilfe von den Meltwater Support- und Community-Experten.


War diese Antwort hilfreich für dich?