Willkommen zu Ihrem Leitfaden darüber, warum Ihre Social-Media-Profile von Meltwater getrennt werden.

Ihre Social-Media-Profile sind mithilfe von Tokens mit Meltwater verbunden, die regelmäßig aktualisiert werden müssen. Ein neues Token kann durch erneutes Verbinden oder erneute Authentifizierung Ihrer Profile innerhalb von Meltwater erzeugt werden.

Sie möchten ein Social-Media-Profil zum ersten Mal verbinden? Lesen Sie hier unseren entsprechenden Artikel zum Verknüpfen von Konten.


So verbinden Sie Ihre Social-Media-Profile erneut

Die folgenden Schritte zum Wiederverbinden Ihrer Social-Media-Profile ähneln dem anfänglichen Einrichtungsprozess und setzen voraus, dass Sie Administrator-Zugriff auf Ihre Social-Media-Profile auf deren nativer Plattform haben. Z. B. Ihr Facebook-Profil wird als Admin für Ihr Facebook-Unternehmensprofil gespeichert

  • Wählen Sie in der linken Navigationsleiste Engage aus

  • Auf dem Startseite von Engage sehen Sie rechts einen Bereich mit dem Titel Social-Media-Konten

  • Klicken Sie auf Konten verwalten

  • Dadurch gelangen Sie zum Tab Eigene Verknüpfungen.

  • Scrollen Sie nach unten zum entsprechenden Socia-Media-Profil, um die Verbindung wiederherzustellen.

  • Wenn Ihr Facebook-, Instagram-, LinkedIn- oder Twitter-Token Abgelaufen ist oder als Ungültig markiert wurde: Wählen Sie den Button „Erneut verbinden“.

  • Folgen Sie im Popup-Fenster den Anweisungen, um sich bei Ihrem Social-Media-Konto anzumelden. Sie werden aufgefordert, sich mit Ihrem persönlichen Profil anzumelden, bei dem es sich um einen Administrator Ihres Unternehmensprofils handeln muss.

  • Überprüfen Sie die Nachricht der nativen Plattform mit den Informationen, die mit Meltwater Engage geteilt werden, und wählen Sie zum Bestätigen OK.

Sobald Ihr Profil wieder verknüpft ist, werden auch „Verknüpft“ und Ihre Social-Media-Handles angezeigt.

Wenn Sie Instagram über die Seite „Überwachte Verknüpfungen“ erneut für das Medienmonitoring verbinden, lesen Sie bitte unseren speziellen Artikel über Instagram-Verknüpfungen für das Monitoring, um sicherzustellen, dass Ihr Hashtag und das Wettbewerber-Tracking vollständig optimiert sind.


Warum Tokens ablaufen

Aktualisierungen oder Änderungen Ihrer Kontoeinstellungen
Dazu kann Folgendes gehören:

  • Ändern eines Passworts oder Benutzernamens eines Benutzers mit „Administrator“-Zugriff auf Ihr Profil

  • Entfernen eines Benutzers mit „Administrator“-Zugriff auf Ihr Profil

  • Widerrufen des Zugriffs von Meltwater auf Ihr Social-Media-Konto

Sicherheitsmaßnahmen der Social-Media-Plattform

Ihre Social-Media-Plattformen können ebenfalls eine Trennung der Verbindung zu Ihrem Konto auslösen, wenn sie bestimmte „verdächtige“ Verhaltensweisen auf Ihrem Konto identifizieren und melden. Dazu kann Folgendes gehören:

  • Verwendung von Alias-Benutzernamen

  • Verwendung derselben Konto-Anmeldedaten von mehreren IP-Adressen aus. Dies geschieht häufig innerhalb von Teams, die Anmeldedaten oder mehrere Geräte gemeinsam nutzen.

  • Veröffentlichung von Inhalten, die wegen Urheberrechtsverletzungen oder anderen unangemessenen Inhalten gekennzeichnet werden.

Token-Lebensdauer für jedes soziale Netzwerk
Jedes der sozialen Netzwerke bestimmt als Sicherheitsmaßnahme die Dauer und die Ablaufdaten für seinen Token-Zugriff. Die folgenden Authentifizierungsrichtlinien für jedes soziale Netzwerk verlangen, dass Sie Ihre Profile in regelmäßigen Abständen neu verknüpfen:

Facebook und Instagram-Unternehmensprofile: Tokens für diese sozialen Netzwerke haben eine Lebensdauer von 60 Tagen. Eine erneute Verknüpfung ist außerdem dann erforderlich, wenn der Benutzer, der das Facebook-Konto verknüpft hat, keinen Admin-Status mehr hat oder sein Passwort auf Facebook zurücksetzt.

LinkedIn: Tokens haben eine Lebensdauer von 60 Tagen.

Twitter: Es werden keine Tokens mit Ablaufdatum ausgegeben, weshalb Ihr Profil nicht regelmäßig neu authentifiziert werden muss.


So aktualisieren Sie Ihren „Verbunden von“-Benutzer / den Administrator Ihres Social-Media-Profils

Wenn sich der Administrator Ihrer Social-Media-Profile ändern wird oder der Kollege, der Ihre Profile mit Engage verbunden hat, plant, Ihr Unternehmen zu verlassen, müssen Sie den Benutzer, der Ihre Profile verbunden hat, aktualisieren.

Das proaktive Ändern des Benutzers, der Ihre Social-Media-Profile verbunden hat, verhindert den Verlust von Engagement-Daten Ihres Kontos, falls das Profil getrennt werden sollte.

Um Ihren „Verbunden von“-Benutzer zu aktualisieren, müssen Sie ein Profil, das den aktuellen Status „Verbunden“ hat, erneut verbinden:

  • Wählen Sie in der linken Navigationsleiste Engage aus

  • Auf dem Startseite von Engage sehen Sie rechts einen Bereich mit dem Titel Social-Media-Konten

  • Klicken Sie auf Konten verwalten

  • Dadurch gelangen Sie zum Tab Eigene Verknüpfungen.

  • Scrollen Sie nach unten zum entsprechenden Socia-Media-Profil, um die Verbindung wiederherzustellen, und wählen Sie die Option mit den drei Punkten

  • Wählen Sie Trennen und folgen Sie dann den Aufforderungen für „Konto hinzufügen".


Die wichtigsten Gründe für die Trennung der Verbindung nach Social-Media-Kanälen

Facebook und Instagram Business:

1. Facebook-Passwortänderung oder Sicherheitswarnung
Dies ist die häufigste Ursache dafür, dass die Verbindung zu Ihrem Facebook- oder Instagram-Unternehmensprofil unterbrochen wird. Wenn eine Änderung innerhalb Ihrer Kontoeinstellungen auf der nativen Social-Media-Plattform vorgenommen wird, stimmen die Anmeldedaten, die zur anfänglichen Verknüpfung Ihres Kontos mit Meltwater verwendet wurden, nicht mehr mit den Daten auf der Seite von Facebook und Instagram überein.

2. Facebook-Zugriff widerrufen
Alle Drittparteien mit autorisiertem Zugriff auf Ihr Facebook-Konto werden innerhalb der Business-Integrationen Ihres Kontos als verbundene App aufgeführt. Wenn Meltwater von dieser Liste entfernt wird, wird der Zugriff auf Ihr Konto widerrufen und die Verbindung zu Ihrem Profil innerhalb unserer App unterbrochen.

3. Sicherheitsprüfungen von Facebook
Sollte Facebook einen potenziellen Sicherheitsfehler bei Ihrem Konto oder den Konten eines Administrator-Benutzers feststellen, wird bei Ihrer nächsten Anmeldung bei Facebook eine Sicherheitsprüfung durchgeführt. Auslöser für diese Sicherheitsprüfungen können nicht erkannte Anmeldungen, Berichte über unangemessene Inhalte oder Urheberrechtsverletzungen oder die vollständige Einrichtung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung sein.
So lösen Sie das Problem und entsperren Ihr Konto:

  • Löschen Sie zunächst die Cookies und den Verlauf in Ihrem Browser.

  • Gehen Sie zu facebook.com und melden Sie sich bei Ihrem Facebook-Konto an.

  • Befolgen Sie die Anweisungen, um die Sicherheitsprüfung abzuschließen.

  • Nach Abschluss der Sicherheitsüberprüfung müssen Sie als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme weitere 24 Stunden warten, bevor Sie sich bei Ihrem Facebook-Konto anmelden können.

Wenn Sie beim Abschließen der Sicherheitsprüfung auf ein Problem stoßen, können Sie dies an Facebook melden.

4. Das Facebook-Token hat sein integriertes Ablaufdatum erreicht

LinkedIn

1. Das LinkedIn-Token hat sein integriertes Ablaufdatum von 60 Tagen erreicht

2. LinkedIn-Zugriff widerrufen
Alle Drittparteien mit autorisiertem Zugriff auf Ihr LinkedIn-Konto sind in den „Erlaubten Diensten“ Ihres Kontos aufgeführt. Wenn Meltwater von dieser Liste entfernt wird, wird der Zugriff auf Ihr Konto widerrufen und die Verbindung zu Ihrem Profil innerhalb unserer App unterbrochen.

3. Unzureichender Zugriff
Ihr LinkedIn-Profil muss ein „Designierter Administrator“ auf der Seite Ihres Unternehmens sein, damit Sie das Profil mit Meltwater verbinden können. Wenn Ihr persönliches Profil später von der Liste der „Designierten Administratoren“ der Seite entfernt wird, wird die Seite von Meltwater getrennt (auch wenn Sie immer noch als eine andere Art von Seiten-Administrator aufgelistet sind).

4. Eingeschränktes Profil
LinkedIn schränkt den Zugriff auf Konten ein, die gegen die Richtlinien zur angemessenen Nutzung verstoßen. Die Einschränkungen können je nach Verstoß vorübergehend oder dauerhaft sein. Gehen Sie zu LinkedIn und versuchen Sie, sich bei Ihrem Konto anzumelden, um zu verstehen, warum es eingeschränkt wurde und wie lange Sie warten müssen, bis Sie wieder darauf zugreifen können.

Twitter

1. Gesperrtes Twitter-Konto
Wenn Twitter glaubt, dass die Sicherheit eines Kontos gefährdet sein könnte, sperrt es das Konto vorübergehend und trennt damit dessen Verbindung zu Meltwater. Konten werden gesperrt, wenn Twitter verdächtiges Verhalten feststellt, das gegen die Twitter-Regeln oder die Nutzungsbedingungen verstößt. Sie müssen sich bei Ihrem Twitter-Konto anmelden und den Anweisungen von Meltwater folgen, bevor Sie Ihr Profil wieder mit Meltwater verbinden können.

2. Twitter-Zugriff widerrufen
Alle Drittparteien mit autorisiertem Zugriff auf Ihr Twitter-Konto werden innerhalb der Einstellungen Ihres Kontos als verbundene App aufgeführt. Wenn Meltwater von dieser Liste entfernt wird, wird der Zugriff auf Ihr Konto widerrufen und die Verbindung zu Ihrem Profil innerhalb unserer App unterbrochen.

3. Suspendiertes Twitter-Konto
Twitter schränkt den Zugang zu Konten ein, die gegen seine Richtlinien zur angemessenen Nutzung verstoßen oder gehackt worden sein könnten. Gehen Sie zu Twitter und versuchen Sie, sich bei Ihrem Konto anzumelden, um zu verstehen, warum es suspendiert wurde. Folgen Sie allen anderen von Twitter bereitgestellten Anweisungen, um Ihre Informationen zu verifizieren und das Konto wiederherzustellen. Wenn Sie die Suspendierung nicht aufheben können, müssen Sie bei Twitter Einspruch einlegen. Sie müssen Ihr Twitter-Konto wiederherstellen, bevor Sie die Verbindung zu Meltwater wiederherstellen können.


Wie werde ich über Verbindungsunterbrechungen informiert?

Sie erhalten sowohl E-Mails als auch In-App-Benachrichtigungen.

  • Sie erhalten eine Benachrichtigung, wenn ein Facebook-, Instagram- oder LinkedIn-Konto oder eine kostenpflichtige Facebook- und Instagram-Verbindung vor dem Ablauf steht.

    • E-Mails werden 10 Tage, 5 Tage und 1 Tag vor dem Ablaufdatum sowie am Ablaufdatum selbst gesendet.

    • Twitter-Verbindungen laufen nicht ab, daher werden Sie für diese Verbindungen keine Ablauf-E-Mails erhalten.

  • Sie erhalten eine Benachrichtigung, wenn eine überwachte Facebook- oder Instagram-Verbindung bald abläuft.

    • Für Facebook wird 10 Tage vor dem Ablaufdatum eine E-Mail gesendet.

    • Für Instagram wird 10 Tage und 1 Tag vor dem Ablaufdatum sowie am Ablaufdatum selbst eine E-Mail gesendet.

  • E-Mails werden an alle Benutzer in dem Unternehmen gesendet, in dem die Verbindung hergestellt wurde.

    • Alle Benutzer haben die Möglichkeit, sich von diesen Arten von E-Mails abzumelden.

  • E-Mails werden versendet, wenn eine Verbindung aufgrund von Fehlern, die von der nativen Social-API zurückgegeben werden, als „ungültig“ markiert wurde. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Sie bei der Wiederherstellung der Verbindung Datenlücken aufgrund unvorhergesehener Verbindungsunterbrechungen übersehen.


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne über den Live-Chat erreichen!

Ihr Meltwater Team

War diese Antwort hilfreich für dich?