Diese Dokumentation richtet sich an jemanden mit technischem Hintergrund (z. B. einen IT-Fachmann). Sie behandelt zwei wichtige Themen, um eine optimale Leistung und Zuverlässigkeit der Media Intelligence-Produkte von Meltwater sicherzustellen. Diese Themen sind E-Mail-Zustellbarkeit und Anwendungsspezifische Informationen.

Inhaltsverzeichnis

E-Mail-Zustellbarkeit

Anwendungsspezifische Informationen


E-Mail-Zustellbarkeit

Dieser Abschnitt enthält Lösungen häufiger E-Mail-Probleme im Zusammenhang mit den Media Intelligence-Produkten von Meltwater. Unsere E-Mails sind in zwei Kategorien eingeteilt:

  1. System-generierte E-Mails (z. B. News Digests, Berichte, Datenexporte und andere E-Mail-Benachrichtigungen)

  2. Benutzergenerierte E-Mails (z. B. Newsletter, Medienanfragen und Pressemitteilungen)


Public Domains

Eine öffentliche Domain ist jede öffentlich verfügbare Domain, die Sie nicht besitzen. Dazu gehören z. B. (aber nicht nur) gmail.com, yahoo.com, hotmail.com, comcast.net usw. Vom Versenden von Marketing-E-Mails von einer öffentlichen Domain wird aus mehreren Gründen abgeraten. Die Mailserver der Empfänger sind möglicherweise nicht in der Lage, die Gültigkeit der E-Mail-Adresse zu überprüfen. Außerdem können Sie nicht sicher von einer Domain senden, die Ihnen nicht gehört. In der Meltwater-Plattform werden Sie sehen, dass Sie öffentliche Domains nicht verifizieren können. Dies ist beabsichtigt, da Sie eine Domain, die Sie nicht besitzen, nicht ändern oder verifizieren können.


Fehlerbehebung für E-Mails

Spamfilter sind der häufigste Grund für Probleme bei der E-Mail-Zustellung. Spamfilter-Einstellungen werden in der Regel von der IT-Abteilung eines Unternehmens festgelegt, und die Standardeinstellungen variieren je nach E-Mail-Anbieter. Sowohl die Größe der E-Mail als auch bestimmte Wörter können den Spam-Erkennungsfilter auslösen und die Zustellung von E-Mails verhindern.


Allowlisting

Überprüfen Sie mit dem Meltwater-Benutzer im Account Ihres Unternehmens, dass er eine gültige E-Mail-Adresse registriert hat und lassen Sie ihn außerdem seinen Spam-Ordner überprüfen, bevor Sie mit dem Prozess zum Hinzufügen einer zulässigen IP fortfahren.

Das Allowlisting von E-Mails, die von Meltwater stammen, kann durch die Registrierung unserer Mailservernamen und der entsprechenden IP-Adressen vorgenommen werden. Wir arbeiten derzeit mit mehreren Anbietern für E-Mails. Nachfolgend finden Sie eine vollständige Liste der Informationen, die Sie für das Allowlisting benötigen:

Kunden, die bei der Zustellung von ICM Outreach, Artikelübersichten oder Newslettern* Probleme haben, können diese Informationen nutzen:

*Die E-Mail-Header enthalten den Namen und die unten aufgeführten IPs des Mailservers. Die Zahlen in Klammern stimmen mit den Absender-E-Mail-Adressen unten überein.

Name des Mailservers

IP des Mailservers

Serverstandort

o10.ptr7375.reports.meltwater.com (1)

149.72.161.246

Vereinigte Staaten (USA)

o9.ptr3348.reports.meltwater.com (1)

149.72.190.43

Vereinigte Staaten (USA)

o1.ptr5902.newsletter.meltwater.com (2, 3)

149.72.227.21

Vereinigte Staaten (USA)

o4.ptr7073.newsletter.meltwater.com (2, 3)

167.89.111.77

Vereinigte Staaten (USA)

o6.ptr5219.mediaoutreach.meltwater.com (4, 5, 6)

168.245.22.106

Vereinigte Staaten (USA)

o7.ptr9580.mediaoutreach.meltwater.com (4, 5, 6)

168.245.23.37

Vereinigte Staaten (USA)

o8.ptr4143.mediaoutreach.meltwater.com (4, 5, 6)

168.245.61.128

Vereinigte Staaten (USA)

o5.ptr5048.mediaoutreach.meltwater.com (4, 5, 6)

168.245.125.167

Vereinigte Staaten (USA)

  1. Artikelübersicht werden von report@reports.meltwater.com gesendet.

  2. Newsletter werden entweder von einem oder mehreren genehmigten Absendern auf dem Konto oder von newsletters@meltwater.com versendet.

  3. Artikel-Shares werden von der angemeldeten E-Mail-Adresse oder von share-content@meltwater.com gesendet.

  4. Versand-E-Mails können nur von zugelassenen Absendern gesendet werden.

  5. Aktivierungs-E-Mails für zugelassene Absender werden von approvedsender@returnpath.mediaoutreach.meltwater.com gesendet.

  6. „Passwort vergessen“-E-Mails und „Willkommen bei Meltwater“-E-Mails werden von help@accounts.meltwater.com gesendet.

Suchexporte (1), Alerts/Benachrichtigungen (1) und von der Media Intelligence Platform initiierte E-Mails werden von den folgenden IP-Adressen gesendet. Wir empfehlen dringend, diese IPs schon jetzt auf eine Allowlist zu setzen.

Die E-Mail-Header enthalten den Namen und die unten aufgeführten IPs des Mailservers.

Name des Mailservers

IP des Mailservers

Serverstandort

b229-106.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.106

Vereinigte Staaten (USA)

b229-107.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.107

Vereinigte Staaten (USA)

b229-110.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.110

Vereinigte Staaten (USA)

b229-111.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.111

Vereinigte Staaten (USA)

b229-112.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.112

Vereinigte Staaten (USA)

b229-113.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.113

Vereinigte Staaten (USA)

b229-114.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.114

Vereinigte Staaten (USA)

b229-115.smtp-out.eu-west-1.amazonses.com

69.169.229.115

Vereinigte Staaten (USA)

  1. Suchexporte und Alerts/Benachrichtigungen werden von „Meltwater Alerts <notification@notifications.meltwater.com>“ gesendet.


E-Mail-Authentifizierung: DMARC, SPF und DKIM

DMARC stellt sicher, dass legitime E-Mails ordnungsgemäß gegen etablierte DKIM- und SPF-Standards authentifiziert werden und dass betrügerische Aktivitäten, die scheinbar von Domains stammen, die unter der Kontrolle des Unternehmens stehen, abgelehnt oder unter Quarantäne gestellt werden.

SPF und DKIM sind Schlüsselkomponenten für die Implementierung einer DMARC-Richtlinie. Sie helfen bei der Validierung einer Drittanbieter-Domain und verhindern E-Mail-Spoofing. Diese Datensätze können über die Seite Genehmigte Absender in der App oder über das Support-Team von Meltwater erhalten werden. Siehe Abschnitt „Vorgehensweise“ weiter unten.

E-Mail-Spoofing ist die Fälschung eines E-Mail-Headers, sodass die Nachricht anscheinend von einer anderen Person oder einem anderen Ort als der eigentlichen Quelle stammt. E-Mail-Spoofing ist eine Taktik, die in Phishing- und Spam-Kampagnen angewendet wird, da Personen eine E-Mail eher öffnen, wenn sie glauben, dass sie von einer legitimen Quelle gesendet wurde.

Um die E-Mail-Zustellbarkeit zu verbessern (Soft Bounces zu reduzieren), ist ein Validierungsprozess erforderlich. In einigen Fällen kann ein E-Mail-Zustellungsanbieter SPF und DKIM über CNAME-Einträge verwalten. Ein CNAME-Datensatz verweist Ihre Domäne auf die Domäne des E-Mail-Providers, über die dieser Ihren SPF- und DKIM-Datensatz für Sie verwalten kann.

Vorgehensweise

Wenn Sie keine zugelassenen Absender aufgelistet haben und keine Details unter dem Abschnitt „Domains“, fügen Sie bitte Ihre Arbeits-E-Mail-Adresse als „zugelassenen Absender“ hinzu

  • Wählen Sie auf der Seite „Zugelassene Absender“ auf Ihrer nicht verifizierten Domain die Schaltfläche „Domain konfigurieren“.

  • Ihnen werden CNAME-Einträge auf einer neuen Seite bereitgestellt, die Sie mit Personen teilen können, die Meltwater nicht nutzen, wie z. B. mit Ihrer IT-Abteilung.
    Die Seite „Domain-Verifizierung“ listet sechs CNAME-Einträge, die auf zwei SPF-Einträge verweisen, und vier DKIM-Einträge auf. Sie alle müssen zu Ihrem DNS hinzugefügt werden, um Ihre Domain zu verifizieren.

  • Stellen Sie die korrekte Konfiguration der CNAME-Einträge in Ihrem öffentlichen DNS-Eintrag sicher. Bitte gedulden Sie sich 24–48 Stunden lang, bis Ihre Domain auf der Seite „Zugelassene Absender“ auf „Verifiziert“ aktualisiert wurde.

  • Sobald Ihre Domain verifiziert wurde, senden Sie eine Test-E-Mail, um sicherzustellen, dass die E-Mail empfangen wird. Die Test-E-Mail sollte einen Empfänger mit der E-Mail-Domain Ihrer Organisation (intern) und einen Empfänger mit einer anderen Domain (extern) enthalten.

  • Wenn die E-Mails nicht angekommen sind oder wenn Sie Probleme bei der Konfiguration der SPF- und DKIM-Einträge haben, wenden Sie sich bitte an den Meltwater Support unter help@meltwater.com.


FAQs zum Konfigurieren von CNAMES

Wird beim Einfügen des gesamten Host-Namens in das DNS automatisch die übergeordnete Domain angehängt?

Einige DNS-Hosts fügen Ihre Top-Level-Domain automatisch am Ende der von Ihnen erstellten DNS-Einträge hinzu, wodurch beispielsweise ein Hostname für „email.domain.com“ zu „email.domain.com.domain.com“ werden kann.

Beachten Sie beim Hinzufügen neuer Einträge unbedingt die Konvention für bestehende Einträge in Ihrem DNS-Panel, da Sie manchmal nur das hinzufügen müssen, was sich links von der Top-Level-Domain befindet.

So kann beispielsweise ein Hostname für „email.“ zu „email.domain.com“ werden. Weitere Informationen.

Was, wenn ich bei der Konfiguration meines DNS einen doppelten Host-Eintrag feststelle?

Es ist möglich, dass Ihr Unternehmen bereits unseren Drittanbieter als Absender verwendet, was zu Konflikten mit unseren CNAME-Informationen führen kann. Bitte wenden Sie sich an unser Support-Team, und wir können Ihnen helfen, dieses Problem zu lösen.

Kann entweder ein öffentliches oder ein privates DNS verwendet werden?

Die von Meltwater bereitgestellten CNAME-Informationen sollten auf einem öffentlichen DNS und nicht auf einem privaten DNS implementiert werden.

Warum erhalte ich einen 550-Fehlercode mit MIMECAST als DNS-Anbieter?

Versandfehler mit MIMECAST als E-Mail-Anbieter: Beim Senden von diesem Drittanbieter kann ein 550-Fehlercode auftreten. Bitte wenden Sie sich an unser Support-Team. Wir können Ihnen helfen, dieses Problem zu lösen.

Mein Unternehmen hat mehr als ein Meltwater {Media Intelligence Platform}-Konto. Kann ich die CNAME-Konfiguration dennoch richtig einrichten?

Unternehmen mit mehr als einem Meltwater-Konto, die dieselbe E-Mail-Domain verwenden, müssen die CNAME-Informationen für jedes Konto hinzufügen. Bitte wenden Sie sich an unser Support-Team, und wir können Ihnen helfen, dieses Problem zu lösen.


Anwendungsspezifische Informationen

Protokolle

Zugrundeliegende Sicherheitssysteme rund um HTTPS, die auf der Media Intelligence Plattform zum Einsatz kommen

Protokoll

Unterstützt

TLS 1.2

JA

TLS 1.1

NEIN

TLS 1.0

NEIN


Content Delivery Network

Meltwater verwendet Akamai.


Cookies

Der Browser des Nutzers muss die Cookies aktiviert haben. Die Media Intelligence Platform wird ohne aktivierte Cookies nicht korrekt funktionieren.


Browser-Unterstützung

Wir unterstützen auf fortlaufender Basis die aktuellen sowie die meistverbreiteten früheren Versionen von Chrome, Firefox, Safari und Edge. Wir werden die Unterstützung für den Internet Explorer (IE) am 1. Juni 2020 einstellen. Jedes Mal, wenn eine neue Version veröffentlicht wird, beginnen wir mit der Unterstützung dieser Version und beenden die Unterstützung der drittjüngsten Version.


Datenschutzbestimmungen

Die Datenschutzbestimmungen von Meltwater finden Sie hier.


Aufgerufene externe Seiten

Die Meltwater Media Intelligence-Produkte stellen Anfragen an die folgenden Domains. Bitte stellen Sie sicher, dass diese Domains auf der Allowlist stehen und nicht durch Ihre Inhaltsfilter blockiert werden.

Wildcard Domains

*.meltwater.io

*.meltwater.com

*.mapbox.com

*.split.io

Individuelle Domains

Individuelle Domains

Zweck

*.meltwater.com

Domain der gesamten Anwendung

*.meltwater.io

ds-aksb-a.akamaihd.net

Akamai ist ein globaler CDN-Service (Content Delivery Network), der von Meltwater genutzt wird, um schnelle und qualitativ hochwertige Web-Erlebnisse zu liefern.

cdnjs.cloudflare.com

CDN-Service, der in verschiedenen Teilen der Meltwater-Anwendung verwendet wird

cdn.segment.com

Segment.io wird verwendet, um das Kundenverhalten in der Anwendung zu verfolgen.

api.segment.io

Segment.io wird verwendet, um das Kundenverhalten in der Anwendung zu verfolgen.

slack.com

Slack-Integration innerhalb der Meltwater-Anwendung

translate.google.com/

Für den Google-Übersetzungsdienst, der in allen Content-Streams integriert ist

accounts.google.com

So authentifizierst du das Google Analytics-Widget in „Analyse“

ssl.google-analytics.com

Google Analytics-Tracking

www.google-analytics.com

Google Analytics-Tracking

www.facebook.com

Social-Media-Kontakte ansprechen, Artikel aus Content-Streams auf Facebook teilen, Authentifizierung von FB- und Instagram-Konten, um bestimmte private Seiten zu überwachen

staticxx.facebook.com

Social-Media-Kontakte ansprechen, Artikel aus Content-Streams auf Facebook teilen, Authentifizierung von FB- und Instagram-Konten, um bestimmte private Seiten zu überwachen

connect.facebook.net

Social-Media-Kontakte ansprechen, Artikel aus Content-Streams auf Facebook teilen, Authentifizierung von FB- und Instagram-Konten, um bestimmte private Seiten zu überwachen

widget.intercom.io

Intercom ist eine Drittanbieter-Anwendung, die in der gesamten Meltwater-Anwendung für das Kundenbeziehungsmanagement verwendet wird (z. B. Live-Chat-Hilfe, Senden von Nachrichten etc).

api-ping.intercom.io

Intercom ist eine Anwendung eines Drittanbieters, die in der gesamten Meltwater-Anwendung für das Kundenbeziehungsmanagement verwendet wird

api-iam.intercom.io

Intercom ist eine Anwendung eines Drittanbieters, die in der gesamten Meltwater-Anwendung für das Kundenbeziehungsmanagement verwendet wird

nexus-websocket-a.intercom.io

Intercom ist eine Anwendung eines Drittanbieters, die in der gesamten Meltwater-Anwendung für das Kundenbeziehungsmanagement verwendet wird

js.intercomcdn.com

Intercom ist eine Anwendung eines Drittanbieters, die in der gesamten Meltwater-Anwendung für das Kundenbeziehungsmanagement verwendet wird

fonts.gstatic.com

Der Schriftartenkatalog von Google wird in der Anwendung genutzt

fonts.googleapis.com

Der Schriftartenkatalog von Google wird in der Anwendung genutzt

www.gravatar.com

meltwater-apps-production.s3.amazonaws.com

Der Cloud-Hosting-Service von Amazon. Erforderlich für die Funktionen Press Outreach und Alerts

sdk.split.io

Split ist eine Anwendung eines Drittanbieters zur Verwaltung von Feature Flags und für die Einführung einer neuen Funktion

events.split.io

Split ist eine Anwendung eines Drittanbieters zur Verwaltung von Feature Flags und für die Einführung einer neuen Funktion

linkedin.com

Um LinkedIn-Integrationen in verschiedenen Teilen der Anwendung zu authentifizieren. Beispiel: Meltwater Engage

api.twitter.com

Um Twitter-Integrationen in verschiedenen Teilen der Anwendung zu authentifizieren. Beispiel: Meltwater Engage

sdk.amazonaws.com

Der Cloud-Hosting-Service von Amazon


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne über den Live-Chat erreichen!

Ihr Meltwater Team

War diese Antwort hilfreich für dich?